Über Hans

Recruiting und Social Media sind meine Leidenschaften. Wie man einen passenden Mitarbeiter findet ist eine Kunst, die das Leben anderer entscheidend verändern kann.
1 08, 2017

Finde ITler durch gezieltes Employer Branding

2017-09-26T17:00:50+00:00

Das richtige Employer Branding macht ITler-Finden zum Kinderspiel, auch wenn die “Arbeitsmarktprognose 2030” des Bundesministeriums für Arbeit 720.000 weniger Erwerbspersonen voraussagt. Mit einer gezielten, langfristigen Strategie zum positiven Employer Branding schaffst Du die Grundlage, dass sich frisch graduierte ITler von sich aus für Deine Firma interessieren und Deinem Unternehmen lange erhalten bleiben.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Finde ITler durch gezieltes Employer Branding 2017-09-26T17:00:50+00:00
13 07, 2017

Mobile Recruiting | aus Sicht eines Recruiters

2018-02-14T17:00:18+00:00

Das Recruiting hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert. Gut, es gibt mittlerweile spezifische Ausbildungen oder Studiengänge im Bereich Personal, aber das Thema Digitalisierung im Recruiting ist noch sehr neu. Zwar kann man mittlerweile über eine Online-Bewerbung die Bewerbungsunterlagen hochladen und sich somit “digital” bewerben, aber wenn man es mit den digitalen Möglichkeiten anderen Branchen vergleicht, ist das doch eher mau…

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Mobile Recruiting | aus Sicht eines Recruiters 2018-02-14T17:00:18+00:00
11 07, 2017

Die Bedeutung der Inklusion in der heutigen Arbeitswelt

2018-03-09T16:23:20+00:00

Laut der REHADAT-Statistik gab es im Jahr 2015 in Deutschland 156.306 beschäftigungspflichtige Arbeitgeber. Beschäftigungspflichtiger Arbeitgeber zu sein bedeutet, dass man sich an die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl an Beschäftigten mit Schwerbehinderung halten muss. Ab 20 Mitarbeitern gilt es, 5% der Arbeitsplätze mit Menschen mit Schwerbehinderung zu besetzen. Bis auf 40.127 Arbeitgeber haben diese Vorgabe alle erfüllt. Von Arbeitgebern, welche dem nur teilweise oder gar nicht gerecht werden, wird ein Schwerbehindertenausgleich verlangt.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Die Bedeutung der Inklusion in der heutigen Arbeitswelt 2018-03-09T16:23:20+00:00
20 04, 2017

Die ersten Schritte in die Selbständigkeit in qualifizierten Berufen

2017-05-19T10:41:25+00:00

Wie baut man sich eine Existenz in der Selbständigkeit auf? Wie findet man Kunden? Was gibt es zu beachten und zu regeln? In dieser Beitragsserie geben wir Dir wertvolle Tipps für einen sicheren Start in Deine berufliche Selbständigkeit.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Die ersten Schritte in die Selbständigkeit in qualifizierten Berufen 2017-05-19T10:41:25+00:00
5 04, 2017

Freiberuflich oder Festangestellt – oder gleich das Beste aus beiden Welten? Erfahrungsbericht eines Interim Recruiters

2017-05-17T10:56:19+00:00

Viele Angestellte stellen sich irgendwann in ihrem Leben die Frage, ob nicht vielleicht doch eine Freiberuflichkeit der Schlüssel zu mehr Flexibilität und einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist. Viele Freiberufler hingegen überlegen an bestimmten Punkten in ihrem Leben, insbesondere dann, wenn sie mehr finanzielle Sicherheit benötigen, ob sie vielleicht doch (wieder) in eine Festanstellung wechseln. Beides hat (wie alles im Leben) Vor- und Nachteile.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Freiberuflich oder Festangestellt – oder gleich das Beste aus beiden Welten? Erfahrungsbericht eines Interim Recruiters 2017-05-17T10:56:19+00:00
31 03, 2017

Warum ist eine Befristung von IT-Stellen oft ein Fehler?

2017-05-19T10:49:28+00:00

Manchmal ist es einfach am besten, die Perspektive zu wechseln. Das gilt natürlich in vielen verschiedenen Situationen im beruflichen Leben, besonders aber auch im Recruiting. Was erwartet eigentlich die andere Seite? Das ist keine außergewöhnliche Frage. Aber öfter als gedacht gehen genau die einfachen Fragen unter, wenn eine Stelle besetzt werden soll. Damit wird dann der Weg für einfache Fehler geebnet.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Warum ist eine Befristung von IT-Stellen oft ein Fehler? 2017-05-19T10:49:28+00:00
14 03, 2017

Die sieben Tücken der Körpersprache im Interview als Bewerber

2018-03-09T16:33:08+00:00

“Jetzt bloß nichts falsch machen.” Das denken eigentlich alle Bewerber, wenn es zum Vorstellungsgespräch geht. Zig Ratgeber sind gut gefüllt mit mannigfaltigen Tipps, die von Bewerbern unbedingt berücksichtigt werden sollten. Es gibt hier eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte ist, auch die Körpersprache kann im Interview einige falsche Signale an die Personaler, Geschäftsführer und Hiring Manager senden. Und das nicht einmal bewusst, das macht es ja so schwer.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Die sieben Tücken der Körpersprache im Interview als Bewerber 2018-03-09T16:33:08+00:00
2 03, 2017

Gehälter in Berliner Startups

2018-03-09T16:34:06+00:00

Das Thema Gehalt ist in Deutschland nach wie vor so intransparent wie kein anderes. Es ist kaum üblich, Angaben über das Gehalt in ausgeschriebenen Stellenanzeigen zu veröffentlichen. Bewerber können demnach auch nur schwer einschätzen, ob sie mit ihren Vorstellungen genau richtig liegen. Selbst unter Freunden oder innerhalb der Familie wird teilweise geschwiegen, wenn es um konkrete Zahlen beim Gehhalt geht. Im Unternehmen wird man i.d.R. angehalten, sich nicht über vertragliche Inhalte auszutauschen. Wenn es dann aber doch einmal passiert und z.B. der Teamleiter SEO bemerkt, dass der Teamleiter SEA mehr Gehalt bekommt, obwohl er jünger und noch nicht so lange im Unternehmen tätig ist, ist Unmut vorprogrammiert.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Gehälter in Berliner Startups 2018-03-09T16:34:06+00:00
28 02, 2017

Die Gehaltsfrage: Was bin ich eigentlich wert?

2018-03-08T10:06:46+00:00

Immer wieder die selbe Frage bei den Vorbereitungen auf ein Interview - wie viel Gehalt kann ich verlangen? Gebe ich zu viel an, könnte das ein Ausschlusskriterium sein. Gebe ich ein hohes Gehalt an und sage dazu, dass ich verhandlungsbereit bin, wird es sicherlich noch eine Verhandlung geben - egal ob meine Vorstellungen in das Budget passen oder nicht. Gebe ich zu wenig an, werde ich entweder unter Wert eingestellt oder noch schlimmer - es wird als fehlende Marktkenntnis bzw. fehlendes Selbstbewusstsein gewertet.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Die Gehaltsfrage: Was bin ich eigentlich wert? 2018-03-08T10:06:46+00:00
16 02, 2017

Arbeitgebersiegel – kosten viel und bringen eh nichts, oder?

2017-05-17T11:10:14+00:00

Wenn am 16. Februar um 18.00 Uhr im Pfefferwerk in Berlin mal wieder ein Preis für die besten Arbeitgeber in Berlin und Brandenburg übergeben wird, fragen sich viele Personaler - was bringt mir das? Dann haben sie ihre Recruitingkosten im Kopf und grübeln, wie sie den Aufwand für solche Preise in ihre Kosten-Nutzenrechnung einbauen sollen. Viele stehen unter Einstellungsdruck und einem “Zuviel an Tagesgeschäft”.

Geschätzte Lesezeit: 3 Min.
Arbeitgebersiegel – kosten viel und bringen eh nichts, oder? 2017-05-17T11:10:14+00:00
Top 10

Wir sind einer der besten Arbeitgeber Deutschlands